Schwarzwald, 12./13. September 2009 
Am Samstag um 7.30 Uhr steigt eine unternehmungslustige Gruppe „Gmischtechörler“ beim alten Landi in Bauma in den Car. Unser Hans Stocker, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mitkommen kann, ist extra früh aufgestanden um uns zu winken, was einigen die Tränen in die Augen steigen lässt. Nach diesem „rührenden“ Abschied von Bauma geht’s zunächst nach Zell, wo zwei weitere Reiselustige zu uns stossen, dann Richtung Schaffhausen,

   
In Stühlingen geht’s über die Grenze, wo nach einiger Zeit im Restaurant Brauerei
 in Rothhaus Kaffee und Gipfeli auf uns warten.

 

 





Eine Handvoll ganz durstige Seelen muss am Tresen noch das Bier probieren, schliesslich sind wir im Restaurant Brauerei! So, trinkt aus, es muss weitergehen via Schlauchsee, Neustadt und Furtwangen nach Trieberg.


 

    
 

Dort steht die grösste Kuckucksuhr der Welt, und wenn man sie mit Eurostücken füttert, bequemt sich der Kuckuck sogar an die frische Luft und schreit sein kuckuck- kuckuck in den Himmel.

         



Das Uhrenmuseum birgt einige Schätze und lädt zum verweilen und staunen, was es doch nicht alles als Uhr gibt, ist sehr interessant zu sehen.



 Als dann auch noch das Souvenir - Lädeli inspiziert und da und dort etwas gekauft ist, geht unsere Reise weiter nach Wolfach.



 


 



 

Dort wartet ein feines Mittagessen auf uns, was alle sehr geniessen. Nach dem Dessert, steht ein Besuch in der Glashütte Wolfach mit seinem Glasmuseum auf dem Programm. Sehr interessant ist die Geschichte des Glases, und es ist immer wieder faszinierend, einem Glasbläser zu zuschauen, und einige Mutige dürfen sogar selber eine Vase



 

   

zurück