Am Montagabend, 12.Dezember, bei winterlichem Wetter, gut eingepackt mit warmer Kleidung und gutem Schuhwerk, stampften wir oberhalb Fischental zum Treffpunkt. Von weitem roch es schon nach Käsefondue. Mit Glühwein wurde unsere Stimmung aufpoliert.

 
Bald hiess es Gabel und Schürze fassen. Die Schürze diente uns als Tischvorlage, in der Mitte befand sich der Brotsack und daneben die Tasche für den Wein.

 
Mit einem Prosit und kühlem Wein wurde unsere Stimmung für’s Fondue angeheizt.


Wir wurden genau instruiert, wie man denn mit der Gabel rühren sollte.


Es war eine ungezwungene Atmosphäre, mit der langen Gabel im Kupferchessi zu rühren. Das Tipizelt schützte uns vor Schnee.


Für die grosse Vorbereitung möchten wir Dir, Vicky und Deiner Familie herzlich danken.

    
Mit Gesang und guter Laune setzten wir uns am
 Lagerfeuer nieder und wärmten uns.

       Bei Kaffee und einem selbst gemachten Fruchtsalat genossen wir, vom Mond erhellt, die Stille der Natur. Es wird für uns alle bestimmt ein unvergesslicher Abend bleiben.
                                                                                                                          Bernadette Bächli

zurück