Ab Mai 08 trafen wir uns jeden Donnerstagabend zur Theaterprobe für unser Singspiel Flower-Power. Unter der Leitung von Vreni Roth gaben wir unser Bestes. Immer mehr identifizierten wir uns mit unseren Rollen.

 
Christoph war die Rolle des etwas rumpelsurrigen  Gärtnermeisters Ruedi Bluem mit Herz, wie auf den Leib geschrieben.

 
Und dann natürlich war da noch der temperamentvolle Bursche Michael, alias Jimmy Schleicher, der uns mit seiner Blume Amoritis Diabolis immer wieder zum Lachen brachte.

 
Edith, die Blumen über alles liebt, fühlte sich sofort wohl als Rosa Blum.
 

         
Urs beherrschte das Holländisch des Jan-Hein im Nu, als wenn dies seine zweite Sprache wäre.


Immer wieder wurde das Theater mit passenden Liedern unterstützt.

    
Ein kleiner Höhepunkt war natürlich unser Willi, der in seiner Paraderolle als Postillion glänzte!


Ernst der Detektiv Florian, musste ernst sein und noch dazu verliebt, nicht einfach.

        
Vreni, seine Frau, war nun plötzlich seine Schwester Helen und verwandelte den rumpelsurrigen Gärtner wieder zu einem fröhlichen Menschen.

  Hans, der als Kunde Gerber seinen Charme spielen liess, rührte uns jedes Mal wieder von neuem.
Melanie kostete ihr ganzes Potenzial voll aus.

 
Unser Flower Power Liedprogramm:
All my loving der Beatles, Hare Krishna aus Hair, Margritli i lieb di in der Swing-Version unserer Dirigentin,  Veronika der Lenz ist da und Mein kleiner grüner Kaktus von den Comedian Harmonists, die eitlen Pflanzen aus Humor im Chor, Blumen der Heimat, Roti Rösli, und der Alpenrose Heimweh, die schönen alten Lieder, Tulpen aus Amsterdam, und als krönender Abschluss Thank you for the music von ABBA.

                
Regie führte Vreni Roth. Mit einigen Chorsängern zusammen schrieb sie auch die Rahmenhandlung des Stückes.


Die Pianistin Gabriela Roth begleitete uns mit Können und Humor .
Unsere Dirigentin Karin Steinauer führte uns sicher durch die Liederauswahl.

 
Marty führte durch den Abend und bedankt sich bei Küsli, unseren Beleuchter
 
 
 Elsbeth, unsere geduldige Souffleuse.
          
und Brigitte, die fleissige Schminkerin.
   
Alles in allem, wir hatten den Plausch!
...und so waren unsere beiden Aufführungen ein voller Erfolg! Herzlichen Dank an alle !!!                                                                                  Edith Roth

 

zurück